Filmemacher

Rick Minnich

U

nser Mann in Berlin ist der Filmemacher und Dozent Rick Minnich. Beheimatet im Westen der USA, verbrachte Rick seine Jugendzeit unter dem Einfluss des Kalten Krieges. Nachdem er auf beiden Seiten des Eiseren Vorhangs gelebt hatte, ließ er sich Monate nach dem Mauerfall in Berlin nieder. 

In seiner Arbeit hat Rick sich dem Bauen von Brücken verschrieben, anstatt von Mauern. Seine Filme weisen eine große Bandbreite an Themen auf, angefangen vom Heranwachsen in den USA während der Reagan-Ära, über seine Suche nach dem perfekten Amerika, eine Entdeckungstour in die Welt der Hillbilly-Musik, geheimnisvolle Hintergründe eines Gedächtnisverlustes bis hin zu gefährlichen Blindgängern aus dem Zweiten Weltkrieg und dem Versuch, die USA und Russland mit einem Tunnel unter der Beringstraße zu verbinden. Alle Filme eint die Leidenschaft für intelligentes und unterhaltsames Geschichtenerzählen, geprägt von einem tief empfundenen Bekenntnis zur Menschlichkeit.

  1. Kurzfilm, 16mm, mono, farbe, 24 min.

    Das Buch der Lenins

    Angetrieben von seinem eifrigen Verleger durchzieht ein amerikanischer Fotograf die Welt auf der Suche nach den letzten verbliebenen Leninstatuen. Doch worauf er stößt, ist nicht genau das, woran sein Auftraggeber denkt. Ein ironischer Blick auf Osteuropa in der Zeit nach dem Kalten Krieg.

  2. Dokumentarfilm, 35mm, 1:1.66, Dolby SR, farbe, 73 min.

    Nette Jungs & Böse Buben

    Streifzug durch die Vorstädte von Los Angeles nach dem Kalten Krieg: 1996 kehrte der Regisseur Rick Minnich nach zehn Jahren für ein Klassentreffen in seine kalifornische Heimat zurück und traf die rechten “Patrioten” aus der Vorstadt wieder, die ihm in der Reagan-Ära das Leben vermiest hatten.

  3. Dokumentarfilm, Super 16 mm, Dolby SR, farbe, 52 min.

    Heaven On Earth - Der Himmel auf Erden

    Branson, Missouri. Das „neue Nashville“ wird es genannt, oder „Las Vegas of the Bible Belt“. In diesem einst so verschlafenen Gebirgsstädtchen sind während der letzten zehn Jahre nahezu 40 Theaterhäuser aus dem Boden gewachsen.
    Country-Legenden sowie Bühnen- und Fernsehstars aus vergangenen Tagen sind hier, im Herzen Amerikas, wieder zum Leben erwacht und präsentieren heute vor jährlich 6 Millionen Zuschauern gute, alte patriotisch-christliche Unterhaltung.

  4. Dokumentarfilm, Super 16 mm, stereo, farbe, 80 min.

    Homemade Hillbilly Jam

    Hillbillies sind nicht ausgestorben; sie sind einfach Neo-Hillbillies geworden.
    Drei Musikerfamilien in den Ozark Mountains im Südwesten Missouris geben dem Begriff “Hillbilly” eine neue Bedeutung. Lassen Sie sich durch die Provinz treiben, tauchen Sie ein wenig ein in althergebrachte Religion, genießen Sie ein Waschbrett-Duell, und sonnen Sie sich in den Neonlichtern der Pseudo-Hillbilly Showtown Branson.

  5. Dokumentarfilm, HDCam, stereo, farbe, 83 min.

    Forgetting Dad - Vater ohne Vergangenheit

    Sieben Tage nach einem scheinbar harmlosen Autounfall verliert ein 45 Jahre alter Mann für immer sein Gedächtnis: Diagnose Amnesie. Von nun an nennt er sich „New Richard“ und fängt ein neues Leben an, mit einer neuen Frau, weit weg von seiner früheren Familie. Sechzehn Jahre später kehrt sein ältester Sohn mit einer Kamera zurück, um zu erfahren, weshalb sein Vater das Gedächtnis niemals wieder erlangte und öffnet die tiefen Wunden seiner Familie.

  6. Dokumentarfilm, HD, stereo, farbe, 52 min.

    Bombenjäger

    Als Zentrum der Atombombenforschung der Nazis wurde Oranienburg zum Ziel des größten Luftangriffs der Alliierten während des Zweiten Weltkriegs. Heute setzen der charismatische Bürgermeister, seine unerschrockenen Bombenräumungsexperten und ein zum Medienstar avanciertes Blindgängeropfer alles daran, ihre Heimatstadt von den etwa 300 unter ihnen tickenden Sprengkörpern zu befreien, bevor diese unter ihren Füßen hochgehen.

  7. Dokumentarfilm, 4K, stereo, farbe, ca. 80 min.

    Der Schneider der Präsidenten (in Arbeit)

    Martin Greenfield ist Herrenmaßschneider. Seine Werkstatt steht im Industrie-Areal von East Willamsburg; ein altes, vergilbtes Backsteingebäude an der Varet-Street. Jeder, der etwas auf sich hält, lässt seine Anzüge bei ihm schneidern. Zu seiner Kundschaft gehören amerikanische Präsidenten und die Großen aus dem Show-Business. Der Name Martin Greenfield ist eine Empfehlung – seit Jahrzehnten.

  8. Dokumentarfilm, 4K, stereo, farbe, ca. 85 min.

    The Strait Guys (in Arbeit)

    For the past twenty-five years, 74-year-old retired tunnel engineer George Koumal and his jovial sidekick, 83-year-old Alaskan lawyer Joe Henri have been traveling the globe, lobbying for the ultimate anti-war weapon: a tunnel connecting the USA and Russia across the Bering Strait.